Nachhaltigkeitsbericht 2020

über Evonik

Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Der Konzern ist in über 100 Ländern aktiv. Wir produzieren weder Autoreifen noch Matratzen, keine Tabletten und keine Tiernahrung. Und doch steckt in diesen Endprodukten Evonik – so wie in vielen weiteren auch.

www.besser-mit-evonik.de
Evonik in drei Minuten

KENNZAHLEN 2020

Umsatz Mrd. € 12,2

Bereinigtes EBITDA Mrd. € 1,9

Mitarbeiter 33.000

Nationalitäten 106

Frauenanteil in Prozent 26

Leading beyond chemistry

Wir übernehmen
Verantwortung

„Das Wohlergehen heutiger und künftiger Generationen im Ausgleich ökonomischer, ökologischer und sozialer Interessen ist die große Aufgabe unserer Zeit. Mit einer starken Positionierung in der Spezialchemie steht Evonik im Zentrum dieser Entwicklung.“

Christian Kullmann
Christian Kullmann
Vorsitzender des Vorstandes
Thomas Wessel
Thomas Wessel
Personalvorstand und Arbeitsdirektor

10 Kernaus­sagen zu
Nachhaltig­keit bei Evonik

#WhyWeDoIt Wie Evonik-Mitarbeitende Nachhaltigkeit praktizieren
#WhyWeDoIt Warum Evonik-Mitarbeitenden Nachhaltigkeit wichtig ist

Der gesell­schaft­liche
Beitrag von Evonik

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie folgt dem Anspruch, die für die Wertschöpfung von Evonik wesentlichen Einflüsse und Auswirkungen genau zu verstehen. Die folgende Grafik zeigt die Ressourcen und Wertbeiträge von Evonik entlang der Wertschöpfungskette.

Um den Inhalt der Grafik, dass aus Ressourcen durch die Wertschöpfung von Evonik Wertbeiträge entstehen, richtig zu verstehen, drehen Sie ihr mobiles Gerät bei der Betrachtung dieser Grafik bitte ins Querformat.

Ressourcen und Wertbeiträge von Evonik im Jahr 2020

Unsere Ressourcen
  • 33.106 Mitarbeiter

    ~ 32.400 Kunden

    ~ 29.000 Lieferanten

  • 61,91 PJ Energieeinsatz

    544 Mio. m3 Wasserförderung

  • 106 Nationalitäten

    26 % Frauenanteil im Konzern

    26,9 % Frauen auf 1. Führungsebene unterhalb des Vorstandes

    26,3 % Frauen auf 2. Führungsebene unterhalb des Vorstandes

  • 6.588 Mio. € Sachanlagen

    995 Mio. € Sachinvestitionen

  • ~ 24.000 Patente im Bestand

    ~ 2.560 F&E-Mitarbeiter

    433 Mio. € F&E-Aufwendungen

  • ~ 8 Mrd. € Einkaufsvolumen

    7,7 Mio. t Rohstoffeinsatz

    8,5 % nachwachsende Rohstoffe

Unsere Wertbeiträge
  • ~ 2,5 Mrd. € Löhne und Gehälter

    3,7 Mio. € Spenden und Sponsoring

  • 5,4 Mio. t CO2-Emissionen (Scope 1 und 2)

    9 Mio. m3 Wasserverbrauch

  • 1,3 % Frühfluktuation

    68,6 Mio. € Aus- und Weiterbildung

    0,80 Unfallhäufigkeit

  • 4,3 % Dividendenrendite

    181 Mio. € Ertragsteuern

    66 Mio. € Sonstige Steuern

  • 215 neue Patente und
    Patent­anmeldungen

  • 1,45 Ereignishäufigkeit

    95,4 % aller Produktionsmengen zertifiziert nach ISO 14001/9001

    8,93 Mio. t Produktionsmenge

Next Generation Solutions

Hier einige Beispiele

Unsere Handlungs­felder

Bagger

Dr. Achmad Zan
Mitarbeiter am
Standort Darmstadt

„Next Generation Solutions“

Evonik macht Hydraulik besser

Die DYNAVIS® Technologie von Evonik erhöht die Leistung von hydraulischen Maschinen und ermöglicht gleichzeitig die Einsparung großer Kraftstoffmengen. Typische Effizienzsteigerungen liegen bei 5 Prozent bis 15 Prozent. Der Einsatz eines DYNAVIS® Hydrauliköls rentiert sich dadurch bereits nach einigen Wochen Betriebszeit, ist mit verminderten Emissionen gut für die Umwelt und stellt ausgezeichnete Bedienbarkeit sicher. Evonik ermöglicht den Betreibern von hydrau­lischen Anlagen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, und steigert Zuverlässigkeit und Lebensdauer stark beanspruchter Maschinen.

www.dynavis.com

Anspruch von Evonik ist, das weltweit beste Spezial­chemieunternehmen zu werden. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie 2020+ ist Ausdruck dieser Ambition – mit ehr­geizigen Umweltzielen und dem Verständnis, Nachhaltigkeit in Profitabilität zu übersetzen.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Strategie und Wachstum
  • Digitalisierung

1:4,27

1€ Wertschöpfung bei Evonik schafft insgesamt 4,27 € gesellschaftlichen Mehrwert

1:7,9 Jobs

1 Evonik-Mitarbeiter sichert im Durchschnitt insgesamt 7,9 Arbeitsplätze in der Wertschöpfungskette

1:1,82

1€ Wertschöpfung bei Evonik führt zu öffentlichen Einnahmen von 1,82 €

Tanken

Gevitha Selvakumar
Mitarbeiterin am
Standort Essen

„Next Generation Solutions“

Vom Reststoff zum Kraftstoff

Evonik macht es möglich, landwirtschaftliche und kommunale Abfälle wie Pflanzen, Gülle oder Abwasser in Biokraftstoffe umzuwandeln. Mit der innovativen SEPURAN® Green Membrantechnologie kann das aus der Fermentation der Biomasse freigesetzte Biogas einfach und effizient zum hochreinen Biomethan auf­bereitet und als Biokraftstoff genutzt werden.

www.evonik.de/sepuran-green

Wir sind überzeugt, dass eine verlässliche und verant­wortungsvolle Unternehmensführung die Basis ist für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg, fairen Wettbewerb und gesellschaftliche Akzeptanz.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Verantwortliche Unternehmensführung und Menschenrechte

25,0 %

Anteil Frauen
im Vorstand

26,9 %

Anteil Frauen
1. Ebene unter Vorstand

26,3 %

Anteil Frauen
2. Ebene unter Vorstand

Relax

Jacqueline Skrzeba
Mitarbeiterin am
Standort Marl

„Next Generation Solutions“

So bleiben moderne Betonböden in Form

Je mehr Zeit wir in unseren Häusern verbringen, desto wichtiger ist saubere Luft für ein gesundes Wohnumfeld. Emissionen aus Bau- und Dämmstoffen sollten daher möglichst gering sein. Die in enger Zusammenarbeit mit der Zusatzmittelindustrie entwickelten SITREN® SRA Schwindreduzierer zeichnen sich sowohl in ökologischen Aspekten als auch durch ihre technische Leistungsfähigkeit aus. Unsere patentierte neue Technologie erfüllt die strengsten Umweltzeichen­anforderungen zur Verbesserung der Raumluftqualität.

www.evonik.com/shrinkage-reducing-agents

Unsere Aufmerksamkeit gilt – neben den eigenen Produktions- und Geschäftsprozessen – immer auch der Lieferkette von Rohstoffen, Gütern und Dienstleistungen sowie dem Produkt­nutzen und den Anwendungen auf Kundenseite. Mit innova­tiven Produkten unterstützen wir unsere Kunden, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Verantwortung in der Wertschöpfungskette
  • F&E/Innovation
  • Effizienter Umgang mit knappen Ressourcen/Circular Economy
  • Nachhaltige Produkte/Lösungen für unsere Kunden
  • Product Stewardship

73%

Abdeckung Rohstofflieferanten durch TfS-Assessments

215

Neu eingereichte
Patente

> 99 %

Anteil der Risiko­abschätzungen für Substanzen, die >1t pro Jahr auf den Markt gebracht werden

Teddy

Cintia Yui Ide
Mitarbeiterin am
Standort Hanau

„Next Generation Solutions“

Gut für Mensch, Tier und Umwelt

Fleisch, Milch und Eier stellen wertvolle Bestandteile menschlicher Ernährung dar. Doch Tierhaltung und Tierernährung beanspruchen Land und Wasser und verursachen klimaschädliche Emissionen. Futtermittelaminosäuren wie MetAMINO® von Evonik erlauben es, tierisches Protein ressourcenschonend herzustellen: Die Tiere bekommen, was sie brauchen – mit weniger Rohprotein. Damit sinkt nicht zuletzt der Bedarf an Soja aus tropischen Regionen.

www.evonik.com/sustainable-feed

Der Schutz von Klima und Umwelt gehört zu den wesent­lichen globalen Herausforderungen unserer Zeit. Es ist Teil unserer unternehmerischen Verpflichtung, die natürlichen Lebensgrundlagen für künftige Genera­tionen zu erhalten. Dazu gehört auch, im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie unsere Emissionen kontinu­ierlich zu senken.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Klimawandel
  • Wassermanagement
  • Abfallmanagement
  • Biodiversität

-44%

Reduktion absolute Treibhausgasemissionen Scope 1/Scope 2 (Basisjahr 2008)

50 €/t

CO2-Preis zur Steuerung unserer Investitionen

Grillen

Alva, Tochter von Nina Peck
Mitarbeiterin am
Standort Essen

„Next Generation Solutions“

Um Patienten zu entlasten

Patienten, die an einer chronischen Krankheit leiden, profitieren von Depotformulierungen. Diese sorgen dafür, dass Wirkstoffe über einen definierten Zeitraum von Wochen oder sogar Monaten gleichmäßig im Körper freigesetzt werden. So muss nicht mehr täglich an die Einnahme des Medikaments gedacht werden. Auch das Risiko der Überdosierung kann so reduziert werden. Ermöglicht werden Depotformulierungen mithilfe biologisch abbaubarer Polymere wie RESOMER® von Evonik. Sie gewährleisten die kontinuierliche Wirkstofffreisetzung, sorgen für einen gleichmäßigen Wirkstoffgehalt im Körper und werden auf natürliche Weise abgebaut.

www.evonik.de/resomer

Bei Evonik steht der Mensch im Mittelpunkt der Arbeitswelt. Unsere Mitarbeiter sind die Grundlage für unseren Erfolg. Ihre fachliche Qualifikation und ihr Engagement zeichnen sie aus und machen Evonik stark.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen

Unsere wesentlichen Themen

  • Attraktivität als Arbeitgeber
  • Aus- und Weiterbildung
  • Vielfalt und Chancengleichheit

1,3%

Frühfluktuation

68,6 Mio.€

Aufwendungen für Aus- und Weiterbildung

Grillen

Gerald Breyer
Mitarbeiter am
Standort Essen

„Next Generation Solutions“

Herbstliches Grillfest

Auch wenn die Tage kühler werden, muss die Grillsaison nicht schon zu Ende sein. Mit der richtigen Ausstattung gelingt das Grillen auch im Herbst. Dabei sorgt Evonik dafür, dass das Geflügel keimfrei ist: Das auf Peressigsäure basierende Produkt SPECTRUM verhindert die Ansiedlung pathogener Keime – wie Salmonellen oder Kolibakterien – bei der industriellen Geflügelverarbeitung. Es enthält kein Chlor und zerfällt nach der Anwendung zu Essig, Wasser und Sauerstoff. Mit SPECTRUM stellt Evonik auch das für die Anwendung nötige Know-how, Equipment und technischen Service bereit.

active-oxygens.evonik.com

Sicherheit hat bei Evonik Vorrang vor Umsatz und Gewinn. Wir haben seit vielen Jahren eine Sicherheitskultur etabliert, die eine kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse und Systeme ermöglicht. Darüber hinaus hat betrieblicher Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Anlagensicherheit
  • Arbeitssicherheit
  • Transportsicherheit/Logistik
  • Gesundheitsschutz und -förderung

5,4

Occupational
Health Performance-Index

1,45

Ereignishäufigkeit
(Anzahl der Ereignisse pro 1 Million Arbeitsstunden)

0,80

Unfallhäufigkeit
(Anzahl der Arbeitsunfälle pro 1 Million Arbeitsstunden)

Unsere Handlungs­felder

Strategie

Strategie und Wachstum

Bagger Lesen Sie mehr

Anspruch von Evonik ist, das weltweit beste Spezial­chemieunternehmen zu werden. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie 2020+ ist Ausdruck dieser Ambition – mit ehr­geizigen Umweltzielen und dem Verständnis, Nachhaltigkeit in Profitabilität zu übersetzen.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Strategie und Wachstum
  • Digitalisierung

1:4,27

1€ Wertschöpfung bei Evonik schafft insgesamt 4,27 € gesellschaftlichen Mehrwert

1:7,9 Jobs

1 Evonik-Mitarbeiter sichert im Durchschnitt insgesamt 7,9 Arbeitsplätze in der Wertschöpfungskette

1:1,82

1€ Wertschöpfung bei Evonik führt zu öffentlichen Einnahmen von 1,82 €

„Next Generation Solutions“

Evonik macht Hydraulik besser

Die DYNAVIS® Technologie von Evonik erhöht die Leistung von hydraulischen Maschinen und ermöglicht gleichzeitig die Einsparung großer Kraftstoffmengen. Typische Effizienzsteigerungen liegen bei 5 Prozent bis 15 Prozent. Der Einsatz eines DYNAVIS® Hydrauliköls rentiert sich dadurch bereits nach einigen Wochen Betriebszeit, ist mit verminderten Emissionen gut für die Umwelt und stellt ausgezeichnete Bedienbarkeit sicher. Evonik ermöglicht den Betreibern von hydrau­lischen Anlagen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, und steigert Zuverlässigkeit und Lebensdauer stark beanspruchter Maschinen.

www.dynavis.com

Governance und Compliance

Governance und Compliance

Tanken Lesen Sie mehr

Wir sind überzeugt, dass eine verlässliche und verant­wortungsvolle Unternehmensführung die Basis ist für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg, fairen Wettbewerb und gesellschaftliche Akzeptanz.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Verantwortliche Unternehmensführung und Menschenrechte

25,0 %

Anteil Frauen
im Vorstand

26,9 %

Anteil Frauen
1. Ebene unter Vorstand

26,3 %

Anteil Frauen
2. Ebene unter Vorstand

„Next Generation Solutions“

Vom Reststoff zum Kraftstoff

Evonik macht es möglich, landwirtschaftliche und kommunale Abfälle wie Pflanzen, Gülle oder Abwasser in Biokraftstoffe umzuwandeln. Mit der innovativen SEPURAN® Green Membrantechnologie kann das aus der Fermentation der Biomasse freigesetzte Biogas einfach und effizient zum hochreinen Biomethan auf­bereitet und als Biokraftstoff genutzt werden.

www.evonik.de/sepuran-green

Wertschöpfungskette und Produkte

Wertschöpfungskette und Produkte

Relax Lesen Sie mehr

Unsere Aufmerksamkeit gilt – neben den eigenen Produktions- und Geschäftsprozessen – immer auch der Lieferkette von Rohstoffen, Gütern und Dienstleistungen sowie dem Produkt­nutzen und den Anwendungen auf Kundenseite. Mit innova­tiven Produkten unterstützen wir unsere Kunden, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Verantwortung in der Wertschöpfungskette
  • F&E/Innovation
  • Effizienter Umgang mit knappen Ressourcen/Circular Economy
  • Nachhaltige Produkte/Lösungen für unsere Kunden
  • Product Stewardship

73%

Abdeckung Rohstofflieferanten durch TfS-Assessments

215

Neu eingereichte
Patente

> 99 %

Anteil der Risiko­abschätzungen für Substanzen, die >1t pro Jahr auf den Markt gebracht werden

„Next Generation Solutions“

So bleiben moderne Betonböden in Form

Je mehr Zeit wir in unseren Häusern verbringen, desto wichtiger ist saubere Luft für ein gesundes Wohnumfeld. Emissionen aus Bau- und Dämmstoffen sollten daher möglichst gering sein. Die in enger Zusammenarbeit mit der Zusatzmittelindustrie entwickelten SITREN® SRA Schwindreduzierer zeichnen sich sowohl in ökologischen Aspekten als auch durch ihre technische Leistungsfähigkeit aus. Unsere patentierte neue Technologie erfüllt die strengsten Umweltzeichen­anforderungen zur Verbesserung der Raumluftqualität.

www.evonik.com/shrinkage-reducing-agents

Strategie

Umwelt

Garten Lesen Sie mehr

Der Schutz von Klima und Umwelt gehört zu den wesent­lichen globalen Herausforderungen unserer Zeit. Es ist Teil unserer unternehmerischen Verpflichtung, die natürlichen Lebensgrundlagen für künftige Genera­tionen zu erhalten. Dazu gehört auch, im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie unsere Emissionen kontinu­ierlich zu senken.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Klimawandel
  • Wassermanagement
  • Abfallmanagement
  • Biodiversität

-44%

Reduktion absolute Treibhausgasemissionen Scope 1/Scope 2 (Basisjahr 2008)

50 €/t

CO2-Preis zur Steuerung unserer Investitionen

„Next Generation Solutions“

Gut für Mensch, Tier und Umwelt

Fleisch, Milch und Eier stellen wertvolle Bestandteile menschlicher Ernährung dar. Doch Tierhaltung und Tierernährung beanspruchen Land und Wasser und verursachen klimaschädliche Emissionen. Futtermittelaminosäuren wie MetAMINO® von Evonik erlauben es, tierisches Protein ressourcenschonend herzustellen: Die Tiere bekommen, was sie brauchen – mit weniger Rohprotein. Damit sinkt nicht zuletzt der Bedarf an Soja aus tropischen Regionen.

www.evonik.com/sustainable-feed

Mitarbeiter

Mitarbeiter

Teddy Lesen Sie mehr

Bei Evonik steht der Mensch im Mittelpunkt der Arbeitswelt. Unsere Mitarbeiter sind die Grundlage für unseren Erfolg. Ihre fachliche Qualifikation und ihr Engagement zeichnen sie aus und machen Evonik stark.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Gesundheit und Wohlergehen

Unsere wesentlichen Themen

  • Attraktivität als Arbeitgeber
  • Aus- und Weiterbildung
  • Vielfalt und Chancengleichheit

1,3%

Frühfluktuation

68,6 Mio.€

Aufwendungen für Aus- und Weiterbildung

„Next Generation Solutions“

Um Patienten zu entlasten

Patienten, die an einer chronischen Krankheit leiden, profitieren von Depotformulierungen. Diese sorgen dafür, dass Wirkstoffe über einen definierten Zeitraum von Wochen oder sogar Monaten gleichmäßig im Körper freigesetzt werden. So muss nicht mehr täglich an die Einnahme des Medikaments gedacht werden. Auch das Risiko der Überdosierung kann so reduziert werden. Ermöglicht werden Depotformulierungen mithilfe biologisch abbaubarer Polymere wie RESOMER® von Evonik. Sie gewährleisten die kontinuierliche Wirkstofffreisetzung, sorgen für einen gleichmäßigen Wirkstoffgehalt im Körper und werden auf natürliche Weise abgebaut.

www.evonik.de/resomer

Sicherheit

Sicherheit

Grillen Lesen Sie mehr

Sicherheit hat bei Evonik Vorrang vor Umsatz und Gewinn. Wir haben seit vielen Jahren eine Sicherheitskultur etabliert, die eine kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse und Systeme ermöglicht. Darüber hinaus hat betrieblicher Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert.

Für den Evonik-Konzern besonders relevante SDGs

Nachhaltiger Konsum und Produktion Massnahmen zum Klimaschutz

Unsere wesentlichen Themen

  • Anlagensicherheit
  • Arbeitssicherheit
  • Transportsicherheit/Logistik
  • Gesundheitsschutz und -förderung

5,4

Occupational
Health Performance-Index

1,45

Ereignishäufigkeit
(Anzahl der Ereignisse pro 1 Million Arbeitsstunden)

0,80

Unfallhäufigkeit
(Anzahl der Arbeitsunfälle pro 1 Million Arbeitsstunden)

„Next Generation Solutions“

Herbstliches Grillfest

Auch wenn die Tage kühler werden, muss die Grillsaison nicht schon zu Ende sein. Mit der richtigen Ausstattung gelingt das Grillen auch im Herbst. Dabei sorgt Evonik dafür, dass das Geflügel keimfrei ist: Das auf Peressigsäure basierende Produkt SPECTRUM verhindert die Ansiedlung pathogener Keime – wie Salmonellen oder Kolibakterien – bei der industriellen Geflügelverarbeitung. Es enthält kein Chlor und zerfällt nach der Anwendung zu Essig, Wasser und Sauerstoff. Mit SPECTRUM stellt Evonik auch das für die Anwendung nötige Know-how, Equipment und technischen Service bereit.

active-oxygens.evonik.com

News

Social Media