Unsere Handlungsfelder

Governance und Compliance

Verantwortliche Unternehmensführung und Menschenrechte

Verantwortliche Unternehmensführung umfasst nicht nur die Einhaltung von Gesetzen und die Beachtung von Menschenrechten, sondern auch interne Regelungen und verbindliche Selbstverpflichtungen. Wir verpflichten uns zu fairem Wettbewerb, beachten das Kartell- und Wettbewerbsrecht und verbieten jede Form von Korruption. Evonik hat sich zur Einhaltung international anerkannter Standards sowie eigener, darüber hinausgehender Leitlinien und Verhaltensgrundsätze verpflichtet. Grundlage für verantwortungsvolle Unternehmensführung bei Evonik ist der Verhaltenskodex zusammen mit der Global Social Policy sowie den Werten für Umwelt, Sicherheit, Gesundheit und Qualität (ESHQ). Außerdem hat der Vorstand eine Menschenrechtliche Grundsatzerklärung verabschiedet.

Selbstverpflichtungen und Engagements
Intern Extern

Evonik-Verhaltenskodex

econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft

Chemie

Global Social Policy

ILO – Kernarbeitsnormen

Global Reporting Initiative

Unsere Werte für Umwelt, Sicherheit, Gesundheit und Qualität

OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

Responsible Care®

Menschenrechtliche Grundsatzerklärung

Leitbild für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft

Together for Sustainability

Verhaltenskodex für Lieferanten

World Business Council for Sustainable Development (WBCSD)

UN Global Compact

Compliance
Im House of Compliance sind die für Evonik besonders relevanten Compliance-Bereiche zusammengefasst. Jeder Fachbereich erfasst und überwacht die für sein Compliance-Thema relevanten Regeln und von Evonik eingegangenen Selbstverpflichtungen.

Menschenrechte
Menschenrechte zu respektieren, ist ein zentrales Element unternehmerischer Verantwortung. Wir stellen uns den daraus erwachsenden Verpflichtungen überall im Unternehmen und entlang der Wertschöpfungskette entsprechend unseren Einflussmöglichkeiten.

Die grundsätzliche Bedeutung der Menschenrechte für Evonik spiegelt die Menschenrechtliche Grundsatzerklärung des Vorstandes wider, die auf der Internationalen Menschenrechtscharta, den ILO Kernarbeitsnormen und den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen basiert. Menschenrechte sind Teil des Verhaltenskodex und ebenfalls Grundlage der Global Social Policy. Die menschenrechtlichen Anforderungen an unsere Lieferanten haben wir im Lieferantenkodex festgelegt. Dessen Einhaltung überprüfen wir regelmäßig.

Über ein von dritter Seite betriebenes Whistleblower-System besteht die Möglichkeit, Hinweise zu menschenrechtlichen und Compliance Verstößen an Evonik zu geben. Sowohl Mitarbeiter als auch Externe - wie beispielsweise Geschäftspartner - haben die Möglichkeit, darüber potenzielle Verstöße an Evonik zu melden, ohne dass ihre Identität technisch festgestellt werden kann. Evonik geht allen Hinweisen auf Verstöße nach und behandelt diese, soweit möglich, vertraulich. Wir tolerieren keine Benachteiligung von Mitarbeitern, die potenzielle oder tatsächliche Verstöße melden oder Untersuchungen in diesem Zusammenhang unterstützen.

Hinweisgebersystem bei Evonik
Hinweisgebersystem

a Externes Hinweisgebersystem. Garantiert Anonymität, sofern vom Hinweisgeber gewünscht.