Vorwort des Vorstandes

Wir über­nehmen Verant­wortung

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Blick nach vorne ist, was uns in der Spezialchemie treibt. Wir forschen, wir entwickeln, wir bringen neue Produkte und Lösungen zur Marktreife, weil wir uns nicht einfach damit zufriedengeben, dass etwas immer schon so gemacht wurde. Die nachhaltige Transformation aller Lebensbereiche in der Balance ökonomischer, ökologischer und sozialer Wertschöpfung fordert unseren Forschergeist in besonderer Weise heraus. Schließlich geht es nicht bloß um schöne Ziele und hochfliegende Ambitionen. Es geht darum, dass wir zuverlässig umsetzen und erreichen, was wir uns vornehmen. Das ist der Unterschied zwischen Science und Science-Fiction. Machbarkeit muss den Blick in die Zukunft gerichtet halten, dabei aber stets im Hier und Jetzt verwurzelt bleiben. Nicht ohne Grund beginnt unser Unternehmenszweck mit Leading beyond chemistry und endet auf today and tomorrow.

Die Gegenwart im Geschäftsjahr 2021 war einmal mehr geprägt vom weltweiten Kampf gegen die Pandemie. Trotzdem war es ein Jahr voller Wachstum und Optimismus. Ein Jahr, in dem wir uns an neue, digitale Methoden der Zusammenarbeit gewöhnt haben. Ein Jahr, in dem wir uns in vielen Situationen auf die unternehmerischen Tugenden eines gesunden Pragmatismus und zupackenden Improvisierens verlassen konnten. Vor allem aber ein Jahr, in dem Millionen von Menschen weltweit ihre Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Das alles macht 2021 für uns zu einem wichtigen Brückenjahr – von dem führenden Spezialchemieunternehmen, das wir heute schon sind, zu dem besten Spezialchemieunternehmen, das wir in Zukunft sein wollen.

Mit Blick auf diese Zukunft richten wir unser Portfolio weiter konsequent auf Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber aus. So ist 2021 auch das Jahr, in dem wir das Assessment unser Nachhaltigkeitsperformance als festen Bestandteil in den Strategischen Managementprozess von Evonik integriert haben. Flankieren konnten wir das mit der erfolgreichen Emission unserer ersten grünen Hybridanleihe über 500 Millionen €. Beides zahlt wesentlich ein auf das kräftige Wachstum unserer Next Generation Solutions. Ihren Anteil wollen wir erheblich ausweiten. Das leistet einen essenziellen Beitrag nicht nur zur Emissionsminderung unserer eigenen Produktionsabläufe, sondern treibt auch messbare Fortschritte in den vier Fokusfeldern Fight Climate Change, Drive Circularity, Safeguard Ecosystems und Ensure Health & Wellbeing. Mehr zu den Fokusfeldern erfahren Sie hier.

Auch bei Evonik können wir nicht in die Zukunft sehen. Aber wir können mit der Zukunft sprechen. Deshalb kommen in unserem Sonderteil gerade Vertreterinnen und Vertreter der nächsten Generation zu Wort. Denn Nachhaltigkeit bleibt ein Vertrag zwischen dem Heute und dem Morgen. Was es dafür braucht, ist wechselseitiges Verständnis, ist Respekt auch vor anderen Meinungen und unterschiedlichen Interessenlagen und ist der gemeinsame Wille zur Veränderung. In der Chemie verfügen wir über viele der Hebel, die notwendig sind, um das, was heute wünschenswert ist, morgen wirklich werden zu lassen. Das macht uns zu Ermöglichern nachhaltiger Transformation in fast allen Lebensbereichen.

Was uns verbindet, ist das Ziel, das Leben der Menschen besser zu machen: Heute und morgen.

Christian Kullmann

Christian Kullmann
Vorsitzender
des Vorstandes

Thomas Wessel

Thomas Wessel
Personalvorstand
und Arbeitsdirektor

zurück nach oben